Sie sind hier:

Studienfinanzierung

Möglichkeiten der Studienfinanzierung als Pdf zum Herunterladen

Die Möglichkeiten der Finanzierung eines Hochschulstudiums sind vielfältig. Welche die für die individuelle Situation passendste ist, muss jeder Studierende für sich selbst entscheiden. Gern beraten wir Sie in einem persönlichen Informationsgespräch. Unsere Broschüre zur Studienfinanzierung finden Sie hier.

Nachfolgend haben wir für Sie einige Beispiele zusammengestellt:

BAföG

Bildungskreditprogramm der Bundesregierung

Bereits im Jahr 2001 hat die Bundesregierung das Bildungskreditprogramm ins Leben gerufen, um zu gewährleisten, dass die gewünschte Ausbildung oder das Studium sowie Praktika nicht an finanziellen Gründen scheitern. Seitdem konnten mehr als 120.000 Schüler/innen und Studenten/innen mit Bildungskrediten unterstützt werden. Mehr Informationen zum Bildungskreditprogramm der Bundesregierung.

DKB-Studenten-Bildungsfonds

Die DKB stellt für den DKB-Studenten-Bildungsfonds Mittel in Höhe von 25 Mio. Euro zur Verfügung. So erhalten Studierende an Universitäten, Fachhochschulen oder privaten Bildungseinrichtungen – die ihr Studium vor dem 30. Lebensjahr begonnen haben – die Möglichkeit, einen Studienkredit zu günstigen Konditionen aufzunehmen. Mehr Informationen zum DKB-Studenten-Bildungsfonds.

Stipendien

Finanzielle Förderung für Begabte gibt es von verschiedenen Organisationen wie Gewerkschaften, Kirchen oder Parteien. Um ein Stipendium zu erhalten, muss der Bewerber meist ein Auswahlverfahren durchlaufen und gewisse Kriterien erfüllen. Während bestimmte Organisationen auf der Basis von Leistungen und Noten Bewerber aussuchen, richten andere ihren Blick eher auf ehrenamtliches Engagement. Eine Recherche lohnt sich!

Die wichtigsten bundesweiten Begabtenförderungswerke und Stiftungen finden Sie hier.

Eine Metasuchmaschine für Stipendien bietet die Website mystipendium.de. Mithilfe eines Matching-Verfahrens können Studenten mit wenigen Klicks genau herausfinden, welche Stipendien und anderen Studienfinanzierungsformen im eigenen Fall für das Studium beantragt werden können. Die Datenbank der Seite umfasst mehr als 2.100 Stipendienprogramme und andere Förderungen mit einem Gesamtwert von mehr als 465 Millionen Euro pro Jahr.

Die Website Fernstudium-Direkt.de stellt auf Ihrer Website das Dossier Gefördertes Lernen zur Verfügung. Darin wollen die Autoren nicht nur eine Übersicht aller großen Förderwerke geben, sondern auch konkret kleine Förderer und lokale Programme nennen. Außerdem wird erklärt, was ein Stipendium für Vorteile mit sich bringt, welche Voraussetzungen man erfüllen muss und wie die Bewerbungsverfahren ablaufen. Ebenfalls enthalten sind Kapitel über Stipendien für Schüler, für Berufstätige und für solche, die gerne im Ausland studieren möchten. Das Dossier kann hier heruntergeladen werden.

MSH Stipendium

Die MSH fördert besonders motivierte und engagierte Studierende bei der erfolgreichen Absolvierung ihres Studiums und der Verwirklichung darüber hinausgehender, wissenschaftlicher Ziele. Zu diesem Zweck stehen eine Reihe von Kurzzeit- und Langzeitstipendien zur Verfügung:

Kurzzeitstipendien helfen Studierenden bei der kurzfristigen Realisierung akademischer Projekte - sei es der erfolgreiche Abschluss einer wissenschaftlichen Arbeit mit Hilfe von Büchergeld oder eines Druckkostenzuschusses oder die Teilfinanzierung einer Kongressteilnahme zur Erweiterung des wissenschaftlichen Horizonts.

Zentrales Auswahlkriterium ist, dass der Studierende seinen Bedarf, seine Motivation und den Nutzen einer Förderung für die MSH schlüssig darlegt. In diesem Fall stehen konkret folgende Möglichkeiten der Unterstützung zur Verfügung:

  • Teilfinanzierung einer Kongressteilnahme
  • Druckkostenzuschuss zu wissenschaftlichen Arbeiten
  • Büchergeld
  • Reisekostenzuschuss

Durch ein Langzeitstipendium der MSH haben Sie die Möglichkeit, sich für einen befristeten Teilerlass der Studiengebühren zu bewerben. Um sicherzustellen, dass eine möglichst große Zahl Studierender diesen finanziellen Vorteil nutzen kann, werden ausschließlich Teilstipendien vergeben, die auf ein Semester begrenzt sind.

Zentrale Auswahlkriterien sind dabei:

  • Der erfolgreiche Abschluss des ersten Studiensemesters an der MSH
  • Die Vorlage eines aktuellen Leistungsnachweises der MSH
  • Empfehlungen von Professoren und/ oder Dozenten über das akademische Engagement und die Motivation des Bewerbers
  • Soziales Engagement (das sowohl vergütet als auch ehrenamtlich übernommen werden kann)
  • Die Bereitschaft, sich für die und im Namen der MSH zu engagieren (bei Veranstaltungen, Messen und Projekten der Hochschule)

Die Bewerbungsfristen für Langzeitstipendien der MSH liegen immer am Anfang des Sommer- bzw. Wintersemesters. Konkrete Termine werden semesterweise bekannt gegeben. Bewerbungen, die fristgereicht im Prüfungsbüro eingereicht werden, werden geprüft. Die endgültige Entscheidung über eine Förderung fällt auf Grundlage eines Bewerbungsgesprächs vor einer unabhängigen Jury aus Mitarbeitern der MSH. Bei Fragen zu den hochschuleigenen Stipendien der MSH können Sie sich gern an das Team des Hochschulmanagements wenden.

Hinweis: Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Förderung durch die MSH. Kurz- und Langzeitstipendien stellen eine freiwillige Leistung der MSH dar und werden nach Ermessen und Verfügbarkeit vergeben.

Studienkredit

Susann Ricks
Studierendenservice

Telefon040 3612 2649 440
Fax040 3612 26 430
E-MailE-Mail senden
  • English