Sie sind hier:

Campus-Talk

Das Format Campus Talk bietet Studierenden und Lehrenden des Campus Arts and Change eine Plattform, ihre konkreten Arbeitsansätze und Praxisprojekte im Plenum vorzustellen. Ziel eines jeden Campus Talks ist es, inhaltliche und methodische Strukturmerkmale des Departments „Kunst, Gesellschaft und Gesundheit“ zu diskutieren und projektübergreifend zu manifestieren. Wir wollen unsere Kunstbegriffe transparent machen und mit Hilfe ausgewählter Praxisprojekte über unsere Kernkonzepte „Intermedialität“ und „Performativität“ sprechen. In den Campus Talks wird also das, was wir am Campus Arts & Change lernen und lehren, einerseits ganz explizit mit den Feldern verbunden, in denen wir tätig sind oder tätig sein werden.
Andererseits wollen wir die vorgestellten Projekte nutzen, um gemeinsam in einen theoretischen und methodischen Austausch zu kommen.

Die Termine:

21.06.2018, 15:30-17:30 Uhr

19.07.2018, 15:30-17:30 Uhr

 

Campus-Talk am 21.06.2018: "Der Bau eines Rahmens"

Studierende aus dem Masterstudiengang "Intermediale Kunsttherapie" laden ein:

Der Bau eines Rahmens. Klingt einfach? Ist es nicht. In unserem Projekt, das wir im Rahmen des nächsten Campus-Talks vorstellen, versuchen wir den Brückenschlag zwischen künstlerischer Forschung und therapeutischem Anwendungsbezug. Wie schaffe ich es mit dir "auf Augenhöhe" zu existieren, zu kommunizieren und zu agieren; eine Be-ziehung einzugehen? Benötige ich hierfür einen "Rahmen"? Und wenn ja, was bedeutet das eigentlich? Welche Faktoren wirken sich auf die Schaffung eines Klimas aus, in dem du deine Interessen vertreten kannst und offen für konstruktive Ergebnisse bist? 

Welche Rahmenbedingungen brauche ich um durch künstlerisches Handeln Menschen im sozialen Raum zu Begegnen? Wie gestalltet sich diese Begegnung und wie kann ich Menschen im öffentlichen Raum dazu einladen?

Wir möchten euch einladen an unserer Exploration teilzuhaben und freuen uns über neue Perspektiven und Vernetzungen.

Projektassistenz

Lea Lindmeier
Projektassistenz

Telefon040 361 2264 9440
Telefax040 361 226 430
E-MailE-Mail senden