Sie sind hier:

Prof. Dr. Alexandra Hopf

Prof. Dr. Alexandra Hopf
Professur für Kunsttherapie

Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg

Fon:  040.361 226 49446
Fax:  040.361 226 430
E-Mail schreiben

Biografie

Alexandra Hopf ist 1963 in Freiburg i. Breisgau geboren und lebt seit 2016 in Hamburg. Seitdem ist sie Professorin für Intermediale Kunsttherapie MSH. 2014 promovierte sie an der Universität Witten Herdecke zum Thema »Kunsttherapie in der Onkologie«. Von 2005 bis 2016 war sie als Kunsttherapeutin in der Onkologie am Klinikum der Ludwig-Maximillians-Universität tätig. Sie war ausserdem künstlerische Leiterin des Offenen Ateliers für Menschen mit Krebs. Von 1999 bis 2005 arbeitete sie an der Psychiatrischen Klinik der Eberhard Karls Universität, Tübingen und von 1989 bis 1999 mit alten Menschen und Kindern. Alexandra Hopf schloss ihr Studium der Kunsttherapie 1989 mit dem staatlich anerkannten Diplom an der damaligen Hochschule für Kunsttherapie Nürtingen, heute Hochschule für Wirtschaft und Umwelt, Nürtingen/Geislingen, Hochschulstudiengänge Künstlerische Therapien ab.

Lehrtätigkeiten

Seit 2016 lehrt Alexandra Hopf als Professorin  an der MSH Hamburg, Department für Kunst, Gesellschaft und Gesundheit, Campus Arts and Social Change im Masterstudiengang Intermediale Kunsttherapie. Sie lehrt ausserdem als Fachdozentin für »Kunsttherapie in der Onkologie« an verschiedenen Hochschulen: Alanushochschule Alfter, Ludwig-Maximilians-Universität, Technische Universität München(A-POM), Universität Heidelberg (WPO), DAPO (Deutsche Arbeitsgemeinschaft Psychosoziale Onkologie) und als Referentin auf nationalen und internationalen Kongressen der Medizin (LYFE, DGHO, DGIM, DKPM, Deutscher Krebskongress) und der Kunsttherapie (Goldsmith College, Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg, Alanus Hochschule Alfter, Cusanuswerk, Medizinische Hochschule Hannover).

Forschungschwerpunkte

Alexandra Hopf beschäftigt sich mit der Intermedialität der Kunsttherapie, künstlerischer Forschung und kunsttherapeutischen Interventionen im klinischen und ambulanten Kontext.

Publikationen

Lea Lindmeier
Projektassistenz

Telefon040 3612 2649 440
Fax040 3612 26 430
E-MailE-Mail senden

Mona Behfeld
Projektassistenz/Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Schwerpunkt Lehre

Telefon 040 361 2264 9440 
Telefax 040 361 226 430
E-MailE-Mail senden
  • English