Sie sind hier:

Feierliche Verleihung unseres Forschungspreises für das Sommersemester 2019 – Absolventin des Kunstanalogen Coachings gewinnt den 1. Preis

Thema: »160 Zettabytes – Veränderungen in Zeiten der Digitalisierung«

Die Masterarbeit von Susanne Dold untersucht zum einen, warum Veränderungsprozesse im Rahmen der Digitalisierung scheitern und zum anderen wie künstlerische Interventionen eingesetzt werden können, um Lähmungen aktiv zu begegnen. Auf Basis der Auswertung von problemzentrierten Interviews mit Unternehmen und Beratungsdienstleistern sowie der formativen Evaluierung kunstanaloger Interventionen stellte sich heraus, dass Angst die größten Blockaden in Veränderungsprozessen verursacht. Des Weiteren zeigt diese Arbeit auf, warum Gefühlen in Veränderungsprozessen Raum gegeben werden sollte und wie sich dieser Raum gestalten lässt.

Zum Artikel auf der MSH-Website

 

 


Susann Ricks
Studierendenservice

Telefon040 3612 2649 440
Fax040 3612 26 430
E-MailE-Mail senden
  • English