Sie sind hier:

Künstlerische Forschung

Künstlerische Forschung ist ein wichtiges Instrument für die künstlerische Praxis in gesellschaftlichen, sozialen oder gesundheitlichen Zusammenhängen. Sie ist Bestandteil der wissenschaftsmethodischen Ausrichtung unserer Studiengänge. Hier können Sie Literatur und Quellen recherchieren:

artistic research database

Die Künstlerische Forschung war auch Thema einer Tagung, die unser Department in Kooperation mit der HKS Ottersberg und der ECArTE im Mai 2013 durchführte und die sich selbst eines künstlerischen Formats bediente: das Format der Collage. Die Tagung ist hier in einer künstlerischen Form dokumentiert:

Gruber, H., Schmid, G., Sinapius, P., Tüpker, R. (Hrsg.) (2015): Wissenschaftliche Grundlagen der Künstlerischen Therapien, Band 5: Schmid, G., Sinapius, P.: „Artistic Research in Applied Arts“. Hamburg, Potsdam, Berlin: HPB University Press.

Denken, Lehren, Forschen: Entlang dieser drei Schwerpunkte ist die hier vorliegende Aufsatzsammlung gegliedert, welche die künstlerische Forschung im Kontext der künstlerischen Therapien zum Thema hat. Sie berührt damit sowohl den Bereich der Wissenschaft als auch den der Kunst, die sich zunächst als komplementäre Formen des Erkenntnisgewinns gegenüber zu stehen scheinen. Die hier versammelten Aufsätze loten aus, ob und in welcher Weise sich die beiden Bereiche in erkenntnistheoretischer, didaktischer oder methodologischer Hinsicht gegenseitig durchdringen und befruchten können.

Thinking, teaching, researching: the essays collected in this volume, which focuses on the nature of artistic research in arts therapies, touch upon all three of these domains. They thus relate to and address both science and art, two realms which otherwise may at first seem to embody complementary but opposite forms of knowledge. This collection of essays examines the question of to what extent and how art and science can stimulate each other epistemologically, didactically or methodologically.

Hier bestellen

Künstlerische Forschung

Prof. Dr. Lucia Rainer

Telefon 040 361 2264 9442 
Telefax 040 361 226 430
E-MailE-Mail senden

Forschungsinstitut ISER

Prof. Peter Sinapius

Telefon 040 361 2264 9443 
Telefax 040 361 226 430
E-MailE-Mail senden

Neuerscheinung